Am 27. Mai startet in Frankfurt die Ruder-Bundesliga in ihre 9. Saison. Zwölf Teams treten in der 2. Liga der Männer an und zum zweiten Mal mit dabei sind die Rhein-Ruhr-Sprinter in neuer Formation. Mit dem Wassersportverein Düsseldorf WSVD konnte ein Kooperationspartner gewonnen werden, der den Achter nach vorn bringen wird.

Nachdem das Team in der letzten Saison mäßig gestartet war, konnte es sich bis zu einem 3. Platz in Hamburg steigern. An diesen Erfolg soll nun angeknüpft werden, wobei vor allem die Neuzugänge einen entscheidenden Beitrag leisten sollen wie Schlagmann Henning Spreckelmeyer, Steuerfrau Leonie Lier und die beiden WSVDler Phil Uschmann und Lukas Klapheck. 

Im Heck des ehemaligen Trainingsbootes des Deutschland-Achters sitzt jetzt Steuerfrau Leonie Lier,  die es schafft, die unterschiedlichen Schlagtechniken zu harmonisieren und das Team schnell ins Ziel zu treiben. Für den Bug des Achters, tendenziell mit den filigraneren Technikern besetzt, konnten wir Stefan Wallat motivieren. Von seinen Erfahrungen als mehrfacher Weltmeister profitiert das Team deutlich, denn bereits jetzt zeigt sich eine „deutliche Geschwindigkeitssteigerung gegenüber dem Vorjahr". 

In den nächsten beiden Wochen wird der auffällige magentafarbene Rhein-Ruhr-Sprinter auf der Duisburger Regattabahn unermüdlich Kilometer um Kilometer ziehen, um nicht sein Saisonziel zu verpassen, unter die ersten drei zu kommen!

Text: Mona Vagedes, Moritz Pilaski

 

Der Kader

DuRV: Henning Spreckelmeyer, Florian Faber, Marcel Leleux, Johannes Mersmann, Moritz Pilaski, Alexander Roos, Sven Wessel, Leon Zacharopoulos, Fritz Schmack, Leon Kruft, Felix Kexel, Isaiah McDaniel, Christoph Rothkamm, Stefan Wallat

WSVD: Phil Uschmann, Lukas Klapheck,

Steuerfrau:Leoni Lier

Teamleiter:  Sven Wessel

Trainer: Tobias Weysters